Pongau Ravens vs. Weinviertel Spartans

Montag 30 September 2013 / in Allgemein, Football / von Markus Lumplecker / Kommentare deaktiviert für Pongau Ravens vs. Weinviertel Spartans


Pongau Ravens vs. Weinviertel Spartans

Am SA, dem 28. September 2013, rückten die Pongau Ravens zu einem Freundschaftsspiel gegen den AFC Weinviertel Spartans nach Mistelbach aus. Verletzungen und eine teaminterne Grippewelle zwangen einen großen Teil des Kaders leider schon vor dem Spiel in die Knie und so marschierten die Ravens mit nur 19 Mann beim Spiel auf.

Weinviertel Spartans vs. Pongau Ravens (50:00)
(22:0/14:0/0:0/14:0)

First Quarter – Zu viel Anspannung

Im ersten Quarter spürte man deutlich die Anspannung der Pongauer. Durch einige nervöse Patzer dominierten die Gastgeber aus Mistelbach mit drei erfolgreichen Touchdowns, inklusive Zusatzpunkte, das Feld und beendeten das erste Viertel mit einem Spielstand von 22:0.

Second Quarter – Spartans wurden unkonzentriert

Im zweiten Viertel fiel die Nervosität bei den Pongau Ravens ab und vor allem die Defense leistete sehr gute Arbeit. Zum Ende des zweiten Quarters merkte man auch erste Schwächen bei der Offense der Weinviertel Spartans. Trotz allem konnten die Gastgeber nochmals zwei Touchdowns ergattern und weitere 14 Punkte am Scoreboard verbuchen. Somit endete die erste Halbzeit mit einem Punktestand von 36:0 für die Mistelbacher.

Third Quarter – Ravens fanden ins Spiel

Nach der Halbzeitpause kehrten die Ravens mit voller Konzentration und Elan auf das Spielfeld zurück und zeigten viele gute Aktionen. Vor allem die Defense bereitete den Spartans einiges an Arbeit. Das dritte Quarter endete für beide Teams punktelos und es blieb beim Halbzeit-Punktestand von 36:0 für Mistelbach.

Fourth Quarter – Letzter Versuch um Punkte zu holen

Im letzten Viertel des Spiels konnten die Spartans nochmals zwei Touchdowns verbuchen. Die Ravens hatten nur mehr 15 Spieler übrig, da leider vier Verletzte zu beklagen waren. Ravens-Headcoach Marc Fleißner machte die letzten Spiel-Sekunden nochmal richtig spannend, indem er seinen Kicker Patrick Wallinger für ein Fieldgoal von der eigenen 45-Yard-Linie aufs Feld schickte. Leider reichte es nicht für ein Fieldgoal. Die Spartans fingen den Ball auf ihrer 20-Yard-Linie ab und setzten dazu an den Ball zum nächsten Touchdown zu tragen. Es blieb beim Versuch, denn der Ball wurde sofort erfolgreich gestoppt. Das Spiel endete mit einem Punktestand von 50:0 für die Weinviertel Spartans.

Gute Leistung und ein zufriedener Head-Coach

Head-Coach Marc Fleißner zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit dem Spiel. „Meine Spieler haben sich wacker geschlagen. Es waren fast ausschließlich Anfänger beim Spiel mit dabei, da unsere Starter großteils verletzt oder krank waren. Das Schöne ist, dass die Neuzugänge dadurch alle zum Zug gekommen sind. Und wenn ich mir das Ergebnis anschaue, haben sich die Burschen für ihr teilweise erstes Spiel sehr gut geschlagen.“, freut sich Fleißner. „Vor allem freue ich mich wiederum über eine sehr gute Penalty-Statistik. Die Spartans kassierten 90 Straf-Yards und wir lediglich vierzig.“

Bereits am Dienstag stehen die Pongau Ravens wieder auf dem Trainingsfeld und bereiten sich auf ihr letztes Spiel für 2013 vor. Am 12. Oktober 2013 empfangen die Vienna Vikings Super Seniors die Ravens auf der Ravelin in Simmering zur Munsters-Bowl 2013.

 


Ähnliche Artikel