Trainingscamp mit den Amstetten Thunder

Dienstag 26 März 2013 / in Allgemein, Football / von Markus Lumplecker / 2 comments


Trainingscamp mit den Amstetten Thunder

Am Samstag, 23. März 2013, waren die Pongau Ravens zu einem Trainingscamp bei den Amstetten Thunder eingeladen. Bei Minusgraden und starkem Wind kämpften sich die beiden Mannschaften durch die Vormittags- und die Nachmittags-Trainingseinheiten. Zum Abschluss wurde noch ein Scrimmage veranstaltet um das Gelernte gleich umsetzen zu können. Die Ravens sind auf alle Fälle um einige Erfahrungen – und auch Blessuren – reicher.

Minusgrade, starker Wind und zwei motivierte Teams

Amstetten, samstags um 09:45 Uhr, der kalte Wind bläst, aber die Frisur passt – unter den Helmen. Nach einer Fahrt in der Kolonne von St. Johann nach Amstetten zum Trainingsfeld waren die Pongau Ravens schon richtig heiß auf das Camp. Empfangen wurden unsere Jungs von drei Grad minus und starkem Wind. Doch schon nach den ersten Tackle Drills, gemeinsam mit den Amstetten Thunder, wurde den Pongauern warm ums Herz. ;)

Das Gelernte umsetzen

Nach einem Mittagessen in der Pension Krauss trainierten die Liner am Blocking-Schlitten und alle anderen verinnerlichten die Spielzüge und nutzten den Nachmittag für ein Special Teams Training. Im Anschluss wechselten die Mannschaften in ihre offiziellen Spiel-Jerseys und machten sich bereit für ein gemeinsames Scrimmage.
Dabei setzten die Pongau Ravens ihre Erfahrungen aus dem Trainingscamp gleich um. Beide Mannschaften nutzten die Chance und setzten ihre Spielzüge aus den Playbooks gleich in die Praxis um.

Ein gemeinsames Abendessen im Gasthof „Zur Rennbahn“ sorgte für einen gemütlichen Ausklang, bevor sich die meisten Pongauer wieder auf den Heimweg machten.

„Es war eine wertvolle Erfahrung für uns mit einem Division 2-Team trainieren zu dürfen. Wir erwarten uns einige Fortschritte und Erfahrungen von der Videoanalyse des Scrimmage und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit mit den Amstetten Thunder.“, resümiert Markus Lumplecker, Obmann und Headcoach der Pongauer Football Mannschaft.

Danke an die Amstetten Thunder

Die Pongau Ravens bedanken sich sehr herzlich bei den erfahrenen Gastgebern für den lehrreichen Tag. Besonderer Dank gilt Matthias Mairhofer, Vorstandsmitglied der Amstetten Thunder, für die Organisation und das Zustandekommen des Camps.

Bilder zum Trainingslager


Ähnliche Artikel


2 Kommentar

  1. Unser Dank gilt natürlich auch allen anderen Beteiligten und Organisatoren :)

  2. adlberger christoph 26. März 2013 auf 17:10

    mir hat es riesen spass gemacht mit euch zu trainieren und es wäre geil so etwas
    regelmäßig zu veranstalten!